Direkt zum Hauptbereich

Lachen...

Ich liebe Geek/Nerd-Humor. Also Humor, den nicht jeder sofort umreissen kann - ausser er kennt sich mit IT-Begriffen aus oder ist kein Fremder in der IT-Szene. Ein paar Kenntnisse abseits des Microsoft'schen Mainstreams helfen auch, um über Geek/Nerd-Humor lachen zu können. Beispiel gefällig? Bitteschön.

who | grep -i blonde | talk;
cd ~; wine; talk; touch;
unzip; touch; strip; gasp;
finger; gasp; mount; fsck;
more; yes; gasp; umount;
make clean; sleep 

Außerdem ist meine Auswahl humoristisch angelegter Filme berühmt/berüchtigt. Vor allem liebe ich den good ol' british humour. Filme der Coen-Brüder, der Monty Python-Truppe und anderer, bekannter/unbekannter Filmschaffender zieren mein DVD/BD-Regal.

Meine Film-Empfehlungen:

  • Bang Boom Bang: Dieser Film besticht durch seine Darsteller. Eine der wenigen guten Komödien aus deutschem Lande. Und der einzige Film, in welchem mir Til Schweiger gefällt. Wahrscheinlich, da er nur eine kleine Nebenrolle hat.
  • The Big Lebowski: Der Dude. Muss man mehr sagen? Ich denke nicht. Meiner Meinung nach der stärkste Coen-Film. Die Dialoge, die Charaktere - der "Off"-Erzähler. Alles passt perfekt zusammen. Beste Szene: "Nobody fucks with the Jesus".
  • Fear and Loathing in Las Vegas: "Wait. We can't stop here. This is bat country!" Wer es nicht gesehen hat, kann nicht darüber lachen. Aber auch diejenigen, die dieses Meisterwerk gesehen haben müssen nicht unbedingt ins Lachen geraten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sie schon immer über Amazon wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

Oder: Ein möglicher Grund, weshalb es uns Amazon nicht ermöglicht, alle eigenen Bestellungen in einer übersichtlichen Liste als csv herunterzuladen.

Ich denke, dass der Grund einfach folgender ist: Man würde sich bewusst, wie hoch die Geldsumme ist, die man über Amazon verkonsumiert hat. Und man würde diese Summe dann sehr schnell mit dem Barkauf eines Autos oder eines Hauses vergleichen. Und würde sich dann die Frage stellen: Warum? Und möglicherweise auch die Frage: WARUUUUM?

Doch auch wenn Amazon das Herunterladen einer Bestellübersicht im Gesamten nicht zulässt, so gibt es doch einige findige Tüftler, die Schnittstellen für eben derartige Aufgaben schreiben.

Einer davon ist abflussrohr und er hat auf der Seite ngb.to ein wunderbares Script erstellt, welches es ermöglicht, sämtliche Bestellungen bei Amazon als csv, für die Verwendung in einer Tabellenkalkulationssoftware (Excel/Google Spreadsheets/etc.), zu exportieren.

Das Script und ein HowTo findet sich hier.

Was benötigt man?

Da…

Lytro Illum - die neue Lichtfeld Kamera

Ich hatte ja bereits in meinem Blog über die Lytro Lichtfeld Kamerageschrieben.

Nun (seit August 2014) ist deren Nachfolger, die Lytro Illum erhältlich, die äußerst interessante Specs bietet

Brennweite: 9,5-77,8mm (entspricht 30-250mm)Blendenöffnung: f/2.0ISO 80-3.200Auflösung 2D: 2.450 x 1.634 (~ 4MP) Schnellste Verschlusszeit: 1/4.000 Sekunden Längste Verschlusszeit: 32 SekundenSpeicher: SDXC/SDHC3 Bilder pro SekundeÄußerst interessante Features, die allerdings auch einen stolzen Preis haben: Für 1.599 $  wechselt das gute Ding in Euren Besitz.
Glücklicherweise kann man noch den Vorgänger ergattern, der bereits ab 199 $ zu haben ist. Allerdings auch mit weitaus weniger spektakulären Eigenschaften.
Und was macht nun die Lytro Kamera so besonders? Nun, eine erschöpfende Antwort ist auf Wiki zu finden. Der (m.E.) wichtigste Punkt einer Lichtfeld Kamera: Mit einer Lichtfeld Kamera kann die Fokusebene im Nachhinein im Bild verändert werden.
Hier kann man sich ein Bild von der Fotografie mit …

Cryptomator - AES Verschlüsselung in der Cloud

Derzeit nutze ich für die Verschlüsselung meiner Daten in der Cloud (noch) Boxcryptor. Leider hat man in nahezu jede kommerzielle Software keinen Einblick, weshalb man natürlich auch den (vollmundigen) Versprechungen der Hersteller Glauben schenken muss, dass dies ein absolut sicheres und ohne jegliche Backdoor programmiertes Stück Software ist.

Sympathischer finde ich da den Einsatz von Open Source Software. Und hier kommt Cryptomator ins Spiel: Eine Open Source AES Verschlüsselung eigener Daten in der Cloud. Derzeit sind die Tools (leider) nur für Windows erhältlich. Doch wer die Open Source Szene kennt, der weiß, dass hier etwas Großes entstehen könnte.

Es lohnt sich also, dieses Produkt weiter zu verfolgen. Und ggf. auch mit monetären Mitteln zu unterstützen. Oder noch besser: das eigene programmiertechnische Genie in die Weiterentwicklung der Software miteinzubringen.